Regenbogenland Lückenmühle

Neuigkeiten

Lückenmühle, 23.01.2018

Landrat Thomas Fügmann und Bürgermeister Thomas Franke zu Besuch in der Mutter-/Vater-Kind-Kurklinik

Unmittelbar nach seiner Wiederwahl waren heute Landrat Thomas Fügmann und Bürgermeister Thomas Franke zu Besuch in der einzigen Mutter-/Vater-Kind-Kurklinik „Regenbogenland“ im Saale-Orla-Kreis. Der Landrat zeigte sich beeindruckt darüber, wie sich die Einrichtung in den vergangenen 5 Jahren weiterentwickelt hat.  Die Klinik ist zu einem bundesweit anerkannten Therapiezentrum für Mütter als auch Väter mit Kindern geworden. Auf dem am Waldrand gelegenen Grundstück befinden sich das moderne Kurgebäude mit Bettenhaus, Kreativ- und Spielzimmern, Wellness- und Therapieräumen, eine neu gestaltete medizinische Bäderabteilung mit Schwebe-Therapie-Bad, Sauna, Tiergehege sowie einem Kindergarten mit Turnhalle und Allwetterkinderspielplatz.
Dr. Werner Kuhnla erläuterte den Gästen, dass die Einrichtung als Gesundheitszentrum für die ganze Familie konzipiert ist. Hier in der Region ist das leider noch zu wenig bekannt. In den Gesundheitsförderungs- und Präventionsprogrammen sowie in den Wellnessangeboten sind Elemente aus Naturheilverfahren, Massagen, Kneipp und aktiven Bewegungsangeboten enthalten, die helfen, aus dem Alltag zu kommen und den Stress hinter sich zu lassen.
Besonders stolz ist man auch auf die Anerkennung als Rehaklinik und die Anerkennung als Vater-Kind-Einrichtung, auch wenn die Erfüllung der damit verbundenen Auflagen die Geschäftsführung immer wieder vor neue Herausforderungen stellt.
 
 

Lückenmühle, 15.01.2018

TCM - Traditionelle chinesische Medizin

seit 2015 - Traditionelle chinesische Medizin

Therapeutin: Dengju Höfer (medizinische TCM-Therapeutin)

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine Therapieform, die über gezielte Reize die Selbstheilungskräfte des Organismus stimuliert. Diese Heilkunst, bildete sich vor über 2000 Jahren in China heraus und wurde über die Jahrhunderte hinweg weiterentwickelt. Es sind im Wesentlichen fünf Behandlungsverfahren, die auch als die fünf Säulen der TCM bezeichnet werden. Sie können, je nach Erkrankung und Beschwerden, einzeln oder in Kombination eingesetzt werden. Außerdem sind sie eine gute Ergänzung zur westlichen Schulmedizin.

Die „fünf Säulen“ der TCM

  1. Ernährung
  2. Kräuterheilkunde
  3. Akupunktur
  4. Tuina-Massage
  5. Qigong

Unser Angebot aus der Traditionellen

Chinesischen Medizin für Sie:

v    Chinesische Ganzkörpermassage

v    Kopfmassage (mit Kräutern) nach TCM

v    Feuermassage

v    Kräuter-Feuermassage

v    Tuina-Massage

v    Akupunktur

Lückenmühle, 15.01.2018

Feldenkrais

seit 2015 - Die Feldenkrais Kurse

Therapeut: Martin Schröder 

Eigene Gewohnheiten wahrnehmen und sie verändern. Bewusstsein für die eigene Bewegung entwickeln und dadurch zu einer freien und schmerzlosen Bewegung gelangen. In der Regel findet die Anwendung in der Gruppe statt. Auf verschiedene oft auch ungewohnte Weisen werden die eigenen Bewegungen erforscht und neu wahrgenommen. Die funktionale Verbindung zu einer Ganzheit wird in Einzeltherapie angewandt. Über Berührungen und „Bewegt-Werden“ durch den Therapeuten eröffnen sich neue Wege die alten Bewegungsmuster zu verlassen. 

Feldenkrais -  für wen?

Feldenkrais ist für jeden Menschen unabhängig vom Alter möglich. Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten bietet diese Methode neue Möglichkeiten im Umgang mit sich selbst. Aber auch Kindern mit Bewegungseinschränkungen kann geholfen werden.

Feldenkrais- Anwendung bewirkt:

  • Verbesserung bei Schmerz- und Bewegungseinschränkungen
  • bessere Beweglichkeit
  • verbesserte Haltung und Koordination
  • Abbau von Verspannungen
  • Abbau von Stress
  • inneres Gleichgewicht finden

              

Kneippsche Wassertherapie zur Stärkung des Abwehrsystems und des allgemeinen Wohlbefindens

‹ Zur Übersicht

Die Wirkungen der Kneippschen Wassertherapie sind durchblutungsfördernd, Stärkung des Abwehrsystems sowie kreislaufanregend. Zu den Therapieanwendungen gehören unter anderem:

Wassertreten / Tautreten:
Die Hosenbeine werden bis zu den Waden hochgezogen, anschließend laufen Sie im Storchengang durch das brunnenkalte Wasser, hinterher streifen Sie das Wasser einfach nur ab. Diesen Vorgang wiederholen Sie ca. 2-3 Mal.

Wechselfußbäder:
Hierzu werden 2 Fußbecken mit jeweils warmen Wasser (36- 38°C) sowie kaltem Wasser ( 12- 20°C) benötigt. Begonnen wird mit dem Eintauchen der Füße in das warme Wasser (ca. 5 min), dann begeben Sie sich unmittelbar in das kalte Wasser mit Ihren Füßen (ca.10- 30 Sekunden). Die Anwendung wird 2- 3 Mal wiederholt (mit Warm beginnen und Kalt beenden!) Wichtig hierbei ist die Nacherwärmung! Streifen Sie das Wasser kurz von Ihren Füßen ab, führen Sie die erlernte Fußgymnastik aus und ziehen Sie anschließend Ihre Socken wieder an.

Kneipp zu Hause für Jedermann
Richtige Anwendungen und praktische Tipps über Wassertreten, Güsse und Lebensqualität erfahren Sie in nur 3 Unterrichtseinheiten in unserer Physiotherapiepraxis.

Bei Interesse bitten wir um telefonische Voranmeldung unter 03 66 40 / 40-0.

Bilde hierzu können Sie in unserer Galerie ansehen.